Anisa Canaj
29. März 2021

Anlagemöglichkeiten und Risikoverteilungen, die Freiberufler kennen sollten

Anlagemöglichkeiten

Geldanlagen lassen sich nach unterschiedlichen Kriterien unterscheiden. Ein wichtiges Kriterium ist das Risiko der jeweiligen Anlagemöglichkeit. Anhand der Risikoklassen können Sie nämlich erkennen, welches Produkt sich für Sie als Anlagemöglichkeit eignet. Sie sollten sich auch im Klaren darüber sein, welcher Risikotyp Sie sind.

In diesem Beitrag stelle ich Ihnen die Risikoklassen der Anlagemöglichkeiten vor und gebe Ihnen einen Einblick, welche Risikotypen Sie beachten sollten.

Nutzen Sie die Risikotypen für optimiertere Anlagemöglichkeiten

Grundsätzlich kann man die Risikotypen in zwei große Kategorien packen. Auf der einen Seite steht die Risikoscheue, auf der anderen Seite die Risikofreude. Risikoscheue Personen vermeiden jedes Verlustrisiko und suchen sich sichere Anlagenformen. Risikofreudige Menschen hingegen nehmen die Verlustgefahr in Kauf. Zwischen beiden Extremen liegen aber auch weitere Risikoabstufungen. Es ergeben sich folgende Risikoklassen:

Unser Whitepaper zu den 5 besten Investitionen für Freiberufler während der Coronakrise

Die 5 besten Investitionen für Freiberufler während der Coronakrise

In diesem Whitepaper erhalten Sie fünf wertvolle Tipps, um die Coronakrise erfolgreich zu bewältigen.

Risikoklasse 1: Sicherheit

Die Risikoklasse 1 ist die Risikoklasse der Sicherheit, welche sich vor Allem für risikoscheue und sicherheitsorientierte Personen eignet. Anlagemöglichkeiten dieser Risikostufe garantieren den Erhalt und die Sicherung des investierten Kapitals. Hierzu zählen Anlagemöglichkeiten wie das Sparbuch, das Tagesgeld, der Bausparvertrag und das Girokonto.

Risikoklasse 2: Sicherheitsorientiert

Bei der Risikoklasse 2 ist das Risiko ein wenig höher als bei der Risikoklasse 1, da die Gefahr von Zinsverlusten vorhanden ist, sofern der Marktzins über dem Zinssatz einer Anlagemöglichkeit liegt. Geldanlagen wie Rentenfonds mit hoher Bonität, Gold und Kapitallebensversicherungen zählen hierein.

Risikoklasse 3: Konservativ sicherheitsorientiert

Die Risikoklassen 2 und 3 sind potenzielle Anlageoptionen für sicherheitsorientierte Menschen. Beispiele hierfür sind fest verzinste Wertpapiere, EURO-Anleihen, Mischfonds und Immobilien. Neben dem Zinsrisiko gibt es hier auch ein Kursrisiko. Ein Kursrisiko meint Geldanlagen, die im Wert schwanken können. Bei EURO-Anleihen wird das Kursrisiko ausgeschaltet, wenn diese bis zu der Fälligkeit im Bestand gehalten wird.

Risikoklasse 4: solide ertragsorientiert

Die Geldanlagemöglichkeiten ab der vierten Risikoklasse eignen sich nicht mehr für sicherheitsorientierte Personen. Sie sind potenzielle Anlagemöglichkeiten für Anleger, die sich eine Mischung aus Sicherheit und Rendite wünschen. Diese Anlegertypen riskieren also für eine höhere Rendite auch ein mittleres Anlagerisiko. In diese Risikoklasse gehören Aktien, MSCI World und ETFs. Bei diesen Anlageoptionen gibt es ein Ertrags-, Kurs- oder Währungsrisiko. Ein Währungsrisiko ergibt sich bei Anlageprodukten mit Fremdwährung und möglichen Änderungen im Wechselkurs.

Risikoklasse 5: konservativ wachstumsorientiert

Ab der Risikoklasse 5 investieren vor Allem risikofreudige Menschen in die verschiedenen Anlageoptionen. Bei dieser Risikoklasse ist eine hohe Risikobereitschaft und die Bereitschaft, Verluste in Kauf zu nehmen, gefragt. Der Fokus des Anlegers liegt hier auf der Erzielung einer überdurchschnittlichen Rendite. Der fünften Risikoklasse werden Aktien aus Drittländern wie zum Beispiel China, ETFs großer Branchen wie zum Beispiel aus der Technologie, Immobilien ETFs, Währungsanleihen mittlerer Bonität und Hochzins Staatsanleihen untergeordnet. Das Risiko dieser Klasse ist der Totalverlust. Es könnte passieren, dass der komplett investierte Betrag nicht mehr an den Anleger zurückfließt.

Risikoklasse 6: wachstumsorientiert / spekulativ

Hochzinsanleihen, REIT, Futures, Optionsscheine, Optionen und Dividendenfonds sind Anlageprodukte der sechsten Risikoklasse. Diese kommen nur für spekulative Anleger in Frage. Zu beachten ist, dass auch hier der Totalverlust des investierten Betrags das große Risiko darstellt.

Risikoklasse 7: extrem spekulativ

Für die Risikoklasse 7 gilt die höchste Risikostufe, weswegen Anlageoptionen in dieser Kategorie nur für Anleger mit viel Erfahrung im Investment in Frage kommt. Beispielprodukte sind Sachwerte wie beispielsweise Whiskey, Hedgefonds, Drittländerfonds, Branchenfonds wie zum Beispiel Clean Energy oder Wasserstoff, P2P und die Kryptowährung. Ein Totalverlust ist hier noch präsenter als bei den vorherigen beiden Klassen.

Senior couple having fun at the beach

Altersvorsorge für Freiberufler

Vorsorge ist eines der wichtigsten Themen aktuell. Die Altersarmut wird immer größer und immer mehr Menschen sind betroffen. 1960 haben noch drei Leute für einen Rentner gesorgt, im Jahr 2000 waren es nur noch zwei Leute pro Rentner und im Jahr 2030 wird es nur noch eine Person pro Rentner sein ...

Haben Sie Fragen zum Thema Investment? Dann melden Sie sich gerne bei mir.



Das könnte Sie auch interessieren

Das Thema Investition erscheint von außen als höchst kompliziert und risikoreich und wirkt auf einige Menschen eher abschreckend. Dennoch gibt es viele Gründe, die dafür sprechen, dass Sie einen Teil Ihres Geldes in eine Kapitalanlage investieren. Die Corona-Krise hat verdeutlicht, […]

weiterlesen

Im ersten Teil unserer Beitragsreihe zum Thema Investition haben Sie nun erfahren, wieso es wichtig ist, zu investieren. Der zweite Teil setzt sich nun damit auseinander, welche Investitionsmöglichkeiten für Freiberufler es gibt und welche Anlagen als lukrativ gelten.

weiterlesen

Nachdem wir uns in Teil 1 und Teil 2 mit den Meilensteinen, Arten und Anlageklassen der Investition für Freiberufler beschäftigt haben, möchten wir Ihnen im dritten Teil unserer Investmentreihe die meist gestellten Fragen zum Investieren als Freiberufler, die uns erreicht […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Ansprechpartner
Unsere Kundenservicemitarbeiterin Alina Beck
Alina Beck Kundenservice