Lena Deike
27. Mai 2021

Ziele richtig formulieren als FreiberuflerIn: So geht’s!

Ziele richtig formulieren als FreiberuflerIn

Ziele zu setzen, ist für Sie als FreiberuflerIn mit Sicherheit ein altbekannter Punkt auf der Tagesordnung. Doch auch nach jahrelanger Routine können sich beim Formulieren dieser Ziele Fehler einstellen, die Sie an einer effizienten Erreichung hindern. Durch das Beachten von wenigen, aber einfachen Umsetzungsmaßnahmen können Sie frischen Wind in Ihre Routine bringen und lernen, wie Sie Ihre Ziele richtig formulieren.

Dieser Beitrag behandelt bewährte Ansatzpunkte, Tipps und Methoden, um Ihnen einen Weg zu einer effizienten Zielerreichung zu ebnen. Mit Hilfe dieser Tipps erhöhen Sie die Chance, dass Sie Ihre Ziele in kürzester Zeit und mit großem Erfolg umsetzen.

Warum ist es wichtig, Ziele konsequent zu formulieren?

Um ein konkretes Ereignis zu erreichen, ist es notwendig, dass Sie sich im Vorfeld Ziele setzen. Dieses Vorgehen ist für jeden nachvollziehbar, dennoch scheitert es häufig an der richtigen Formulierung. Unglücklicherweise machen viele die frustrierende Erfahrung, sich Ziele zu setzen, nur um sie dann doch nicht zu erreichen. Der Ehrgeiz, die Motivation und der Ansporn diese Ziele zu erreichen entwickelt sich dann schnell zu Frustration und Enttäuschung. Erst wenn Sie Ziele richtig formulieren, erscheint der Prozess dahin realistisch, handfest und umsetzbar und bringt kleine oder große Erfolgsmomente mit sich.

Unsere Checkliste mit 7 Tipps, wie Sie Ihr Selbstmarketing auf ein neues Level heben

Checkliste: 7 Tipps, mit denen Sie Ihr Selbstmarketing auf ein neues Level heben

Sie möchten Ihr Selbstmarketing optimieren? Dann laden Sie unsere Checkliste herunter, um zu erfahren, welche Tipps und Tricks Ihnen dabei helfen können.

Ziele Smart formulieren

Eine der wohl bekanntesten und sinnvollsten Methoden, die Sie dabei unterstützt Ihre Ziele zu formulieren, ist die sogenannte SMART-Formel. Wenn Sie ein Ziel aufstellen, sollten Sie stets darauf achten, dass das Ziel alle Aspekte der SMART-Formel umfasst. SMART ist ein Akronym für spezifisch, messbar, anspruchsvoll, realistisch und terminiert.

Dementsprechend sind Ziele SMART formuliert, wenn sie die folgenden Eigenschaften besitzen:

  1. Spezifisch: Sie sollten ihre Ziele möglichst präzise und spezifisch formulieren. Aus dem Ziel sollte genau hervorgehen was erreicht werden soll. Wichtig ist es aber hierbei, dass Sie darauf achten, sich auf das Wichtigste zu beschränken. Vermeiden Sie in jedem Fall lange Umschreibungen oder Abweichungen und fokussieren Sie sich nur auf das, was erreicht werden muss, damit Ihr Ziel als erfüllt gilt.
  2. Messbar: Ihre Ziele müssen zielgenau und messbar sein. Dies ist wichtig, damit Sie zum Abschluss einen festen Indikator dafür haben, dass ihr Ziel erreicht worden ist. Es geht hierbei also darum, dass Sie ihr Ziel genau quantifizieren und nach Möglichkeit Zeit- oder Mengenangaben heranziehen.
  3. Anspruchsvoll: Setzen Sie sich anspruchsvolle Ziele. Wenn Sie ein Ziel automatisch und ohne größere Anstrengung erreichen können ist dies weder förderlich für ihren Ehrgeiz noch für Ihre Motivation.
  4. Realistisch: Trotzdem sollten Sie stets darauf achten, dass ihr Ziel trotzdem realistisch bleibt und im Bereich Ihrer Möglichkeiten liegt. Andersherum können nämlich zu hoch gesteckte Ziele demotivierend wirken und Sie in der produktiven Zielverfolgung hemmen.
  5. Terminiert: Terminieren Sie ihre Ziele mit einem festen Zeitpunkt oder Datum. Es erleichtert ihre Planung ungemein, wenn das Ziel eine Deadline hat, bis wann es erreicht werden muss. Die Terminierung ist gleichzeitig der Anhaltspunkt, an dem Sie messen und kontrollieren können, ob Sie das Ziel erreicht haben.

Außerdem ist es wichtig, dass sie bei der Formulierung von Zielen beachten, dass Ziele einen festen Zustand zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft bezeichnen. Ziele sollen also keinen Prozess, kein Vorhaben und keine Tätigkeit beschreiben, sondern einen klar definierten Soll-Zustand.

Sinn hinterfragen

Im beruflichen Umfeld ist es besonders nützlich, immer wieder das ursprüngliche Ziel und den Zweck der eigenen Tätigkeit zu hinterfragen. Beispiel Fragen, die Sie als Denkanstöße nutzen sollten sind:

  • Was bedeutet mir das Ziel?
  • Welche Intention steckt für mich hinter der Zielerreichung?
  • Welcher Nutzen entsteht für mich, wenn ich das Ziel erreicht habe?
  • Welchen Nutzen biete ich anderen, wenn ich das Ziel erreicht habe?
  • Habe ich langfristige Ziele, die mit der Erreichung dieses Zieles verbunden sind?

Wenn Sie sich diese oder vergleichbare Fragestellungen immer wieder vor Augen führen, werden Sie bemerken, dass Sie wesentlich “zielstrebiger” und damit auch motivierter, engagierter und erfolgreicher arbeiten. Letztlich werden dadurch die Ziele wirklich relevant und sinnvoll.

Virtuelle Assistenz

Fokus aufs Wesentliche. Ergebnisse produzieren. Unsere virtuelle Assistenz befreit Sie von unliebsamen Zeitfressern. Jetzt Paket zusammenstellen.

Ziele aufeinander abstimmen

Damit Sie ihre Ziele konsequent verfolgen und innerhalb der gewünschten Zeit erreichen ist der letzte wichtige Punkt, dass all Ihre verschiedenen Ziele aufeinander abgestimmt sind. Nur so können Sie die Prioritäten richtig verteilen und die Zielverfolgung genau und strukturiert planen. Differenzieren Sie hierfür zunächst zwischen kurz und langfristen Zielen. Danach sollten Sie den Aufwand genauesten definieren, der für die Zielerreichung notwendig ist. Umfangreiche und komplexe Ziele sollten Sie bestmöglich in Teilziele oder kleinere Steps unterteilen. Hier können To-Do Listen eine hilfreiche Unterstützung bieten. Indem sie dies tun können Sie den Aufwand von Beginn an besser abschätzen und die verschiedenen Schritte aufeinander abstimmen. Aus diesem Grund wird es auch leichter für Sie mehrere Ziele parallel zu verfolgen.

Fazit

Schon mit kleinen Tricks können Sie Ihre Performance grundlegend optimieren. Haben Sie erst einmal Ihren Weg gefunden, wie Sie Ihre Ziele richtig formulieren, wird das Vorgehen schnell zur Gewohnheit. Zudem ist es hilfreich, dass Sie auf Fort- und Weiterbildungen zurückgreifen, wenn Sie mal eine ruhigere Phase haben.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Formulieren von Zielen gemacht? Lassen Sie es uns gerne in den Kommentaren wissen.



Das könnte Sie auch interessieren

Als Freiberufler leben Sie mit der Verantwortung, sich selbst um sehr viele Aufgaben zu kümmern. Dazu gehört auch die selbstständige Akquise neuer Projekte. Doch wie kommen Sie an die richtigen Projekte und wie können Sie sich präsentieren? In diesem Beitrag […]

weiterlesen

Wie stellen Sie fest, wenn ein Kunde abwandern oder zu einem anderen Anbieter wechseln möchte? Stabile Kundenbeziehungen sind besonders als Freelancer von enormer Bedeutung. Aus diesem Grund ist ein Frühwarnsystem wichtig, das Ihnen die Loyalität Ihres Kunden anzeigt. In diesem […]

weiterlesen

Haben Sie sich für den Kauf einer Immobilie entschieden, um diese zu vermieten oder in Zukunft weiterzuverkaufen? Dann sind die richtigen Marketingmaßnahmen von großer Bedeutung, um aus dem riesigen Anbieter-Pool herauszustechen. Ohne eine gute Marketingstrategie wird es schwierig, auf Ihre […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Ansprechpartner
Unsere Kundenservicemitarbeiterin Alina Beck
Alina Beck Kundenservice